Wolfgang Berthaler,
Landrat und Schirmherr des Bayerischen B├Ąderlaufes

Das Grußwort von Landrat Wolfgang Berthaler:


D
ie Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Laufens. Allerdings hat sich dessen Bedeutung geändert. Früher musste der Mensch laufen um von A nach B zu kommen. Heute fährt der Mensch nach A um von dort mit großer Lust nach B zu laufen.

Die Bewegung an der frischen Luft, der Abbau von Stress oder das Verbrennen von Kalorien, es gibt viele Gründe, die Laufschuhe zu schnüren. Ein weiterer Beweggrund ist sicher, dass durch regelmäßiges Laufen komplizierte biochemische Zusammenhänge in unserem Körper ausgelöst werden, die zur vermehrten Produktion eines körpereigenen Gute-Laune-Hormons führen. Egal, ob Sie die 10 Kilometerstrecke oder den Halbmarathon laufen, spätestens wenn Sie die Ziellinie sehen wird sich dieses Hormon bemerkbar machen.


Es ist mir eine große Ehre, die Schirmherrschaft für den achten Bayerischen Bäderlauf übernehmen zu dürfen. Damit alle Teilnehmer nicht Mitläufer sondern Hauptdarsteller sind, braucht es die gewohnt gute Organisation des Bäderlaufs. Ich bedankte mich ganz herzlich bei den Verantwortlichen und Sponsoren, den Helferinnen und Helfern aus den Sportvereinen TuS Bad Aibling und SV Bad Feilnbach sowie bei den vielen Freiwilligen, die sich vor, während und nach dem Lauf um die Aktiven, aber auch um die Zuschauer kümmern.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, eine gute Zeit und natürlich einen verletzungsfreien Wettbewerb.


Wolfgang Berthaler

Landrat